header ratgeber

 

Trocken werden ganz natürlich

Tipps & Tricks zum Trocken werde

Trocken werden ganz natürlich!

 
"Aber Ihr Kind muss sauber sein“
Diese Forderung bei der Anmeldung im Kindergarten klingt in Elternohren fast bedrohlich.

Nicht selten setzen panikartige Aktionen ein, die den Sprössling von der Windel entwöhnen sollen. Dabei sind Ruhe und Gelassenheit viel eher angebracht.

Vor der Beendigung des zweiten Lebensjahres kann das Kind seine Blasen- und Darmmuskulatur ohnehin willentlich noch gar nicht beherrschen.

In früheren Zeiten wusste man dies nicht und drillte die Kinder im Rahmen der so genannten Sauberkeitserziehung zum Trockenwerden.

Neugier nutzen
Dabei zeigen Kinder im dritten Lebensjahr in der Regel von sich aus Interesse an dem Thema. Es fällt ihnen auf, wenn Eltern oder ältere Geschwister zur Toilette gehen. Dies ist ein guter Zeitpunkt, um behutsam und sanft das Toilettentraining zu beginnen. Ob die Eltern ein Töpfchen oder einen Toilettenaufsatz anbieten, ist unerheblich. Manche Kinder möchten gleich – wie ihre großen Vorbilder – auf der Toilette sitzen, andere bevorzugen das kleinere und übersichtlichere Töpfchen. Dies sollte man einfach ausprobieren. Wichtig ist, dass sich das Kind sowohl auf dem Töpfchen als auch auf dem Toilettensitz wohl fühlen kann und nicht sofort wieder aufstehen will.  


Stolz aufs Geschäft

Eltern sollten ihrem Kind erklären, dass es einen Zusammenhang zwischen dem Druckgefühl in der Blase oder im Darm mit dem Loslassen der Muskulatur gibt. Leichter ist es für das Kind auch, wenn es Kleidung und Windeln trägt, die es selbst ausziehen kann. Man sollte das Kind aber nicht ständig fragen, ob es zur Toilette muss, sondern beispielsweise daran erinnern, bevor man das Haus verlässt. Die meisten Kinder merken von selbst, wenn etwas drückt und machen von sich aus darauf aufmerksam. Wichtig ist das Kind während des Toilettengangs nicht alleine zu lassen und diesen nicht zu sehr auszudehnen. Auch hier ist Gelassenheit angebracht, in der Regel verhält es sich wie mit dem Laufen lernen – mit Zeit und verständnisvoller Unterstützung klappt es. Wenn etwas im Topf oder in der Toilette landet, sollten die Eltern das Kind loben und gemeinsam über den großen Fortschritt in Richtung Selbstständigkeit freuen.

Sommerzeit bietet sich an
Eine gute Jahreszeit, um mit der Sauberkeitserziehung zu starten, ist der Sommer. Denn wenn sich das Kind ohne Windeln bewegt, spürt es, wenn etwas daneben geht. Weniger günstigere Zeitpunkte ist während eines Umzugs oder die bevorstehende Geburt eines Geschwisterchens. Dann ist das Kind mit anderen Themen beschäftigt.



Nachfolgend ein kurzer Überblick über die einzelnen Produkte, ihre Einsatzmöglichkeiten und Vorteile:


Kindertöpfchen

Ein Töpfchen kann überall in der Wohnung aufgestellt werden und ist somit bei Bedarf schneller erreichbar. Außerdem braucht das Kind keine Angst zu haben in die Toilette zu fallen. Oft setzen sich Kinder einfach nur spielerisch auf das Töpfchen, ohne es für den eigentlichen Zweck zu gebrauchen oder setzen Puppen und Stofftiere darauf. Somit ist es gerade in der Anfangsphase des Sauber werdens sehr gut geeignet.

WC-Sitze haben den Vorteil, dass sie die Toilettenöffnung verkleinern und dem Kind dadurch die Angst nehmen, in die Toilette zu fallen. Außerdem können Kinder das Verhalten der Erwachsenen besser nachahmen. Zudem ist diese Variante leichter zu reinigen als ein Töpfchen.
Gerade für kleinere Kinder eignet sich die Kombination von WC-Sitz und Schemel sehr gut. Das Kind kann den WC-Sitz dann völlig ohne fremde Hilfe erreichen.



Schemel

Einerseits perfekt geeignet zur Nutzung in Kombination mit dem WC-Sitz- so ist bereits frühzeitig der Gang auf die Erwachsenentoilette möglich.
Andererseits ermöglicht der Schemel, das Waschbecken ohne fremde Hilfe zu erreichen und die tägliche Körperpflege ganz selbständig zu üben.



Toilettentrainer

Eine weitere Variante sind Toilettentrainer mit Treppenstufen, über die das Kind zum WC- Sitz steigt. Der Kidskit Toilettentrainer ist in 4 Farbvarianten erhältlich und verfügt über rutschfeste Füße, Haltegriffe und ist zudem zusammenklappbar.
Der anatomisch geformte WC-Sitz kann auch separat verwendet werden.
Außerdem ist der Umbau zu einem Töpfchen möglich.



 

 





 






 

 












 

 







 













  

 

 Containerfoto Style Sterntaler Emmi Kindertopf

 

  

Containerfoto Style Sterntaler Emmi WC Sitz 

 

 

 

 Containerfoto Style Sterntaler Emmi Schemel

 

 

 

 

 


 


 

 

 

 

 

Rotho Logo Rotho Logo Rotho Logo